Februar 2020


In diesem Jahr gestalteten sich die Vorbereitungen für die Segelsaison total schwierig. Das Virus stand schon in den Startlöchern als ich am 20.02.2020 mit dem Auto über Ancona nach Igoumenitsa übersetzte um das neue Olivenöl zu holen und ein wenig am Schiff zu arbeiten. Das Wetter war perfekt für die Streicharbeiten die ich vor hatte. Das Antifouling hatte ich von Anfang an bis ca. 20 cm über die Wasserlinie gezogen, da ich nicht genau wusste wie tief die Soléy im Wasser liegen wird. Jetzt nach 5 Jahren sah das richtig schäbig aus. Abschleifen wollte ich nicht. Also kam nur überstreichen in Frage. Ich habe das Antifouling ca. 40 cm hoch nass aufgeraut und nach der Trocknung mit International Perfection zwei Mal gerollt. Sah super aus! Aber ob es hält muss sich erst noch zeigen.

Zeitsprung: 10.09.2020 Es hat super gehalten und ich überlege nun das gesamte Unterwasserschiff zur streichen. Bei ca. 6 Wochen im Wasser braucht man kein giftiges Antifouling!

Zurück zum Februar 2020. Ich verbrachte noch eine gute Zeit mit meinen griechischen Freunden (Alex, Jorgos und Effi) und mit Manuela und Franz die ganz frisch von Deutschland nach Griechenland ausgewandert sind.

Dann ging alles ganz schnell. Die Coronawarnung kam und die Zahlen rund um Mailand steigen stark an. Ich hoffte noch durch Italien und Österreich zu kommen was auch gut gelang. Ich habe nur Tankstopps gemacht und aus den eigenen Benzinkanistern getankt.

So kam das Olivenöl dann doch gut und heile nach Deutschland.

Segeln, Art & Genuss

​© 2020 by Frank Kunzelnick