Der Acheron

January 4, 2018

03.01.2017

Morgens helfe ich noch Ronny beim abdichten der Stopfenbuchse auf der Prout Mary und so gegen 10:30 Uhr fahren Sigi und ich zur Aktio Marina, denn die Soley braucht auch noch unsere Aufmerksamkeit. Sigi befestigt die neue Außenborderhalterung und ich ziehe das dicke Kabel für den Kühlschrank zum Elektropanel. Nun noch den Tagestank befestigen, ein Schlauch auswechseln und aufräumen.

Gegen 15:30 Uhr fahren wir dann nach Kanali zu Alex der uns seinen norwegischen Freunden vorstellt. Bei Kaffee und Keksen wir deutsch, griechisch, schwedisch, englisch und norwegisch gesprochen.

Wir übernachten in Kanali vor dem Hotel Katerina.

 

04.01.2017

Heute holen wir die Oliven und gehen bummeln in Preveza. Am Nachmittag entschließen wir uns noch durch das Acherontal zu wandern. Einfach traumhaft!!!!

 

 

 Der Acheron hat mit dem Hochwasser fast den gesamten Parkplatz verwüstet.

 Wir kommen nur begrenzt in die Acheronschlucht, da der Wasserstand zu hoch ist.

 Auf der rechten Flussseite gibt es jedoch einen schmalen Bergpfad der hinauf auf die Schlucht führt und es ermöglicht weit nach hinten ins Tal zu wandern. Hier geht es auch wieder runter zum Acheron. Da kommt man auch im Sommer nicht hin. Echt super!!!

 

 

 

Please reload

Segeln, Art & Genuss

​© 2018 by Frank Kunzelnick