Hilfsaktion erfolgreich aber am falschen Ende begonnen.

February 25, 2015

Bericht von Mahee

Ausflug zum 

Hundeheim

Papa und Thorsten haben in einem Gehege ein Hundehaus gebaut.

Ich habe Müll eingesammelt.

Mara und Mama haben auch Müll eingesammelt.

 

Bericht von Frank

Unsere Hilfsaktion begann damit, dass wir einen Anhänger und das Baumaterial besorgen mussten. Alles wurde im Auto verstaut und wir machten uns um 8:00 Uhr auf die Fahrt nach Korinth. Die Fahrt in die Berge von Korinth dauerte ca. 2,5 Stunden. Vor Ort trafen wir eine Griechin vom Tierschutzverein die sehr gut deutsch sprach. Sie begleitete uns zum Tierheim. Der Zustand des Tierheimes und der darin lebenden alten Frau war furchtbar. Das komplette Gelände war ein Matsch und überall lag Hundekot. Im Haus sah es nicht anderst aus. Vom ersten Schock erholt machten wir uns an die geplante Arbeit. Zuerst schlossen wir einen neuen Herd in der Küche an. Diese war irgendwann mal ausgebrannt und sah noch immer so aus. Jetzt kann die Frau zu mindestens wieder etwas kochen.

Aus den mitgebrachten Kanthölzern, den vorhandenen Wellblechplatten und einer Plastikplane bauten Thorsten und ich einen Unterstand für die Hunde. Anja und die Kinder sammelten den Müll der rund um das Haus lag auf, packten ihn in Müllsäcke und verluden alles auf den Anhänger.

Auch mit der alten Frau kamen wir ins Gespräch. Sie sprach sehr gut Englisch weil sie einige Jahre in Brasilien und in den USA gelebt hat. Sie zeigte uns auch Bilder des Hauses als es noch in einem guten Zustand war.

Nach ca. 5 Stunde war die Arbeit getan und wir verabschiedeten uns wieder um zurück nach Porto Heli zu fahren. Unterwegs machten wir noch auf der Burg von Korinth eine kleine Picknickpause.

Abends wurde uns jedoch klar, dass wir mit der Aktion am falschen Ende begonnen haben. Besser wäre es gewesen die verdreckte Küche, die Terrasse und den Hof in Schuss zu bringen.

Diese Idee muss noch reifen. Dazu müsste ein Wochenende mit ein paar Leuten reichen. Möglich, dass wir uns noch mal aufmachen.

Die fertige Überdachung

Thorsten beim Abflexen der der überstehenden Schrauben

Der Anhänger ist schon fast voll mit Müllsäcken.

Please reload

Segeln, Art & Genuss

​© 2018 by Frank Kunzelnick