Gasflasche umfüllen einfach und sicher

February 7, 2015

Leider sind die Gasflaschenanschlüsse weltweit nicht die Gleichen und so passt der in Deutschland montierte Druckregler nicht überall. Daher muss man Adapterstücke mitnehmen. Wir möchten jedoch keine alten verrosteten Stahlflaschen auf dem Aluminiumschiff haben. Weswegen bei zwei Alugasflaschen an Bord haben. Diese füllen zu lassen ist jedoch schwierig, da man sie an einer Füllstation abgeben muss und sie ca. 1 Woche später wieder abholen kann. Die Füllstationen sind jedoch nur in den größeren Städten zu finden. Nun was tun?

Man kann eine leere Gasflasche auch mit einer vollen Gasflasche befüllen. Dazu hängt man die volle Gasflasche kopfüber an einen Baum und stellt die leere Gasflasche darunter. Nun werden beide Gasflaschen mit einem Gasschlauch verbunden. Das Flüssiggas strömt von der oberen vollen Flasche in die untere leere Flasche. Um die untere komplett zu füllen muss man die Konstruktion ca. 20 Stunden hängen lassen. Die leere Flasche die befüllt werden soll muss ganz leer sein. Es ist darauf zu achten, dass die obere Gasflasche weniger Kilogramm Gas enthält als die untere aufnehmen kann. Das ist in Griechenland kein Problem, da die vollen Gasflaschen 10 kg Propangas enthalten und unsere Alugasflasche 11 kg aufnehmen können.

Als Tipp: Wenn ich Gasflaschen umfüllen würde, dann nie auf dem Boot. Dazu würde ich mir einen entlegenen Platz suchen. Es ist darauf zu achten dass keine Funken (von welcher Quelle auch immer) in der Nähe entstehen. Dann ist das Gefahrenpotential m.E. auch gering. Man bräuchte einen Gasumfüllschlauch (inkl. der Fittinge) der absolut dicht ist und auch während des Umfüllens mit Spray auf Dichtigkeit getestet wird. So könnte ich mir eine sichere Ümfüllung vorstellen.

Please reload

Segeln, Art & Genuss

​© 2018 by Frank Kunzelnick