Bootskranung

June 10, 2014

Jetzt wird es ernst. Die Soléy kommt heute ins Wasser. Spannend!!! Schwimmt sie wirklich??? Gibt es Wassereinbrüche???

Sie hängt am Kran und kommt dem Wasser näher und näher und …

S I E   S C H W I M M T !!!

Keine Wasserfontaine – alles super vorerst.

Der Mast wird nun mit dem Stapler auch gleich an Land gelegt. Jetzt haben wir etwas mehr Bewegungsfreiheit an Bord.

Der nächste Adrenalinschub läßt nicht lange auf sich warten. Rückwärtsfahrt in die Parklücke oder doch lieber vorwärts anlegen???

Wie reagiert die Soléy unter Motor? Frank entscheidet sich für das Anlegen vorwärts. Mit viel Hilfe gelingt es auch ganz gut. Der Motor wird zu heiß!!!

Es gibt doch etwas Wasser im Boot. Alle Schellen müssen nachgezogen werden. Das dauert. Immer wieder auf der Suche nach neuem Wasser durchsucht Frank das Boot.

Nun ist alles trocken.

Der Wassertank kann gefüllt werden. Endlich fließend Wasser an Bord!!!

Pumpe ein – nichts tut sich. Nochmals werden alle Schellen und Anschlüsse überprüft. Das bedeutet Schränke ausräumen, Kisten von A nach B und wieder zurück. Keine Veränderung. Tja die Pumpe ist kaputt – zum Glück gibt es OBI.

Auf zu OBI neue Pumpe und Ventilatoren besorgen.

Nachdem die neue Pumpe eingebaut ist noch immer nichts. Da werden doch nicht etwa die Wespen zu Hause ihre Nester in unsere Schläuche gebaut haben!? Doch genau das ist es. Wir spülen die Schläuche durch und was da alles raus kommt…

Jeah in der Küche läuft das Wasser warm und kalt vertauscht – egal. Im Bad geht nur eine Einstellung – warm, vorerst ist das ok.

Nun steht die Toilette auf dem Programm! Nachdem noch einiges abgedichtet wurde (ein Hoch auf Sikaflex) wird sie eingeweiht.

Nun kann man sich wieder den schöneren Dingen widmen – Bananaboot  zusammenbauen und damit das Surfbrett ziehen, genau das richtige bei den Temperaturen.

Jetzt ist auch etwas Luft für Ausflüge. Wir gehen shoppen und das Lipizianer – Gestüt besichtigen.

Please reload

Segeln, Art & Genuss

​© 2018 by Frank Kunzelnick